Ach ja übrigens – hätten Sie es gewusst? Corona, die Krone, ist nicht nur der Name des derzeitigen grassierenden unheilvollen Virus’, sondern in der Musik auch die frühere Bezeichnung der Fermate. Sie wurde vom Komponisten und Musikwissenschaftler Johann Gottfried Walther 1732 in seinem „Musikalischen Lexikon“ als „ein allgemeines Stillschweigen oder eine Pausam generalem“ definiert.

Welch eigenwillige Parallele zur Gegenwart. „Corona“ zwingt zur Ruhe. Zum Innehalten. Ja bis zum vorübergehenden Stillstand. Und so traf es uns alle bitter. Wir mussten den Ballettunterricht über Wochen hinweg einstellen und Vorhaben, auf die wir uns gefreut hatten, fielen aus:

 

  • Tanzdarbietungen im Altenhilfezentrum Wiesengrund beim dortigen traditionellen Frühlingsfest
  • die Sommerprüfungssession der ISTD,
  • die beliebte Fahrt zum Schuljahresabschluss ins Staatstheater nach Stuttgart, um wieder eine tolle Matinee der John Cranko Schule zu genießen,
  • im Spätsommer eine Matinee von uns mit Tanzimpressionen nach Bildern von Jessica Rühmann im Rahmenprogramm der Eröffnungsveranstaltungen im KubAA (Kulturbahnhof im Stadtoval)
  • und die für November geplante große Schulaufführung in der Stadthalle wurde auf das Wochenende 18./19. Juni 2021 verschoben